Tanzania

Tanzania / Zanzibar

Lodgesafari und Zanzibar

14tägige Safari durch Tansania mit Strandaufenthalt auf Zanzibar

Erfüllen Sie sich den Traum einer Safari in Afrika! Auf dieser Reise werden Sie immer wieder von Afrikas wilden Tieren und der Natur ins Staunen versetzt! Die Tage stehen ganz im Zeichen der afrikanischen Tierwelt, wie man sie sich vorstellt: durch die Savanne streifende Elefanten, Giraffen, Zebras, Gnus, Antilopen, stets gefolgt von Raubkatzen, die wachsam ihren Blick schweifen lassen. Auf leisen Sohlen streifen Sie durch den märchenhaft anmutenden Bergnebelwald im Arusha NP und erspähen dabei die markanten schwarz-weißen Colobusaffen, Giraffen und Büffel. Am Ostafrikanischen Grabenbruch stolzieren rosa Flamingos durch das mineralhaltige Wasser des Lake Manyara, im Tarangire NP ziehen Elefanten zum Fluss, vorbei an monumentalen Baobab-Bäumen. Im Ngorongoro-Krater aalen sich Flusspferde im kühlenden Nass, Leoparden dösen in der Mittagshitze im Geäst der Bäume und Giraffen recken ihre Hälse, um die schmackhaften Akazientriebe zu erreichen. In der Serengeti ziehen Millionen Gnus und Zebras im ewigen Kreislauf durch die Savanne – immer auf der Suche nach saftigem Gras und frischem Wasser. Ihr Safari Camp in der Serengeti wechselt mehrfach im Jahr seinen Standort, sodass Sie immer da sind, wo die große Migration gerade ist: zwischen Dezember und Februar trennt Sie nur eine kurze Fahrt von den riesigen Herden, im März können Sie die unbeholfenen Schritte der Gnukälber und Zebrafohlen beobachten, zwischen Juli und Oktober haben Sie die Chance, eine der weltberühmten Flussdurchquerungen mitzuerleben. Komfortable, ausgesuchte Lodges und Safari Camps heißen Sie nach den Erlebnissen spannender Tage willkommen und geben Ihrer Reise eine persönliche Note. Mit zahllosen Sternen über Ihnen lauschen Sie abends am Lagerfeuer mit einem Gin Tonic in der Hand den Klängen der afrikanischen Wildnis. Genießen Sie mit allen Sinnen das gediegene Ambiente mit allabendlichen Konzerten von zirpenden Zikaden, heulenden Hyänen und in der Ferne brüllenden Löwen. Zum entspannenden Abschluss auf Zanzibar klingt die Reise in einem exklusiven, stilvollen Hotel direkt am Indischen Ozean aus. Umgeben von einem tropischen Garten mit Frangipani-Spa, Pool, verschiedenen Bars und eigenem Wassersport- und Tauchcenter bleiben keine Wünsche offen. Als optionales Vorprogramm können Sie die Begegnung mit Dian Fosseys Berggorillas in Ruanda oder eine Kurzreise ins südliche Afrika mit Kap der guten Hoffnung, Victoriafälle und Okavango-Delta dazu buchen.

Höhepunkte:
Komfortsafari in den 5 schönsten Nationalparks; Wandersafari im Arusha-Nationalpark; Safari Camp, das der Tierwanderung folgt; Unterwegs in deutsch geführter Kleingruppe; Übernachtung in komfortablen Lodges & Camps; Stilvolles Hotel an Sansibars schönstem Strand; Optional: Ballonfahrt über der Serengeti

Termine & Preise:
- mehrere Termine pro Monat
- Preise je nach Saison von EUR 3590 bis EUR 4590
Genaue Informationen auf Anfrage
EZ-Zuschlag:  EUR 140 bis EUR 680
Rail&Fly-Bahnanreise:  auf Anfrage

Leistungen:
Linienflug ab/an Frankfurt mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16); Deutschsprachige Tourenleitung (Fahrer-Guide); Inlandsflug Kilimanjaro Airport – Sansibar in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16); Safari im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie; Alle Transfers und Fahrten laut Programm; Alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.16); Auf Safari eine Flasche Mineralwasser pro Person und Tag; Reiseliteratur; 4 Ü: Hotel im DZ; 4 Ü: Lodge im DZ; 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad); Mahlzeiten: 11×F, 2×M, 4×M (LB), 8×A

Nicht enthalten:
Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Teilnehmer:
min. 4 - max. 7 Personen

Tourverlauf: 

1. Tag
Flug nach Tanzania
Flug ab Frankfurt nach Tansania.

2. Tag
Ankunft in Arusha
Ankunft am Kilimanjaro Airport und Transfer zur kleinen, gemütlichen Lodge in der Nähe von Arusha. Entspannen Sie sich im weitläufigen Garten oder am Pool. Ein deutschsprachiger Ansprechpartner freut sich auf Sie. Übernachtung in der African View Lodge. (A)

3. Tag
Safari im Arusha NP
Sie wandern zu Fuß an den Hängen des Mt. Meru durch die Bergwälder des Arusha-Nationalparks. Am Momella Gate treffen Sie Ihren bewaffneten Wildhüter. Er führt Sie durch eine faszinierende Landschaft aus Savanne und Bergwald, zahlreiche Tierbeobachtungen sind möglich. Büffel und Giraffen grasen in der Nähe, die Wälder bieten den markanten schwarz-weißen Colobusaffen ein Zuhause. Auf dem Rückweg zum Momella Gate ist ein Abstecher zu einem idyllischen Wasserfall möglich. Am Nachmittag geht es im Fahrzeug auf Pirsch durch den Park. An den Momella-Seen sammeln sich rosa Flamingos, vom Rand eröffnet sich ein herrlicher Blick in den Ngurdoto-Krater. Giraffen, Zebras, Warzenschweine, Antilopen und mit etwas Glück auch Elefanten sind zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit max. 4h, max. 200 m↑↓). (F/M (LB))

4. Tag
Safari im Tarangire NP
Sie fahren in den Tarangire NP. Hier sind vor allem große Herden von Elefanten zu finden, aber auch Kudu-Antilopen, Gnus, Geparden, Leoparden und Löwen. Riesige Baobabs (Affenbrotbäume) prägen das Landschaftsbild. Am Tarangire-Fluss sammeln sich besonders während der trockenen Monate zahlreiche Tiere. Übernachtung in der Sangaiwe Tented Lodge. (F/M (LB)/A)

5.–6. Tag
Safaris in der Serengeti
Fahrt in die Serengeti, die von den Massai als „endlose Ebene“ bezeichnet wird. Der wohl berühmteste Nationalpark der Welt erstreckt sich über eine Fläche von fast 15.000 km². Die bekannten „Großen Fünf“ (Leopard, Löwe, Elefant, Büffel, Nashorn) können Sie während der ausgiebigen Pirschfahrten mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Gesicht bekommen, vielleicht sogar Geparden auf der Jagd. In den Flüssen aalen sich Krokodile in der Sonne. Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere. Unterbrochen wird die Ebene nur durch die typischen Kopjes (glatt geschliffene Granithügel). Von Mai bis Juli ziehen unzählige Gnus, Zebras und Antilopen auf ihrer jährlichen großen Wanderung in Richtung Masai Mara, gefolgt von Löwen, Geparden und Hyänen. Im November/Dezember wandern die Herden wieder nach Süden. Ihr Safari Camp ist semipermanent und verwöhnt Sie mit allen Annehmlichkeiten, die Sie in der Wildnis benötigen. Der jeweilige Standort wird jahreszeitlich der großen Tierwanderung angepasst – das Camp ist immer dort zu finden, wo sich die Gnu- und Zebraherden gerade aufhalten. So sind Sie immer ganz nah an der Migration und genießen somit bestmögliche Safari-Erlebnisse! Lassen Sie sich vom klassischen “Hemingway-Stil” überraschen und genießen Sie die Abende in der Wildnis beim Sundowner am Lagerfeuer mit zahllosen Sternen über Ihnen. Sehr empfehlenswert ist eine Ballonfahrt, um die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional, ab 546 US$ p.P.). 2 Übernachtungen im Serengeti View Camp oder in der Serengeti Serena Lodge (April-Mai). (2xF/2xM/2xA)

7. Tag
Safari im Ngorongoro-Krater
Auf dem Weg ins kühle Ngorongoro-Hochland haben Sie nochmals Gelegenheit zu fabelhaften Tierbeobachtungen. Dann erleben Sie eine Safari im Inneren des Ngorongoro-Kraters, der seit 1978 Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ist. Bernhard Grzimek sagte einmal: „Es ist unmöglich, in Worten die Größe und Schönheit des Kraters wiederzugeben. Er ist eines der Weltwunder". Vom Rand (ca. 2286 m) haben Sie einen grandiosen Blick auf das ca. 259 km² große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Herden von Zebras und Gnus sowie Nashörner, Elefanten, Löwen und Geparden können gesichtet werden. In den Wasserlöchern grunzen Flusspferde. Übernachtung in der Endoro Lodge. (F/M (LB)/A)

8. Tag
Safari im Lake Manyara NP
Pirschfahrt im Lake Manyara NP, in dem viele Elefanten, Zebras, Impalas, Dikdiks, Streifengnus, Büffel, Giraffen und Anubis-Paviane beheimatet sind. Der Park im Tal des Großen Ostafrikanischen Grabenbruchs ist besonders für seine baumkletternden Löwen bekannt, die man mit etwas Glück im Geäst entdecken kann. Die vom Steilabbruch herabrieselnden Bäche speisen den flachen Sodasee und haben im Nordteil des Parks eine Waldoase mit üppiger Vegetation entstehen lassen. Die Ufer des Manyara-Sees bieten Flamingos reichlich Nahrung. An den Zuflüssen leben zahlreiche weitere Wasservögel und es gibt es mit über 400 Arten eine große Artenvielfalt: Nashornvögel, Flamingos, Pelikane, Nimmersattstörche, Kormorane und Greifvögel. Flusspferde suchen im kühlen Nass Schutz vor der brennenden Sonne. Am späten Nachmittag Rückfahrt in die Nähe von Arusha. Übernachtung in der African View Lodge. (F/M (LB))

9. Tag
Flug nach Sansibar
Transfer zum Kilimanjaro Airport und Flug nach Sansibar. Sie werden abgeholt und zum Hotel an der Südostküste gebracht. Das luxuriöse Breezes Beach Club & Spa befindet sich an einem weißen, von Palmen gesäumten Sandstrand am azurblauen Meer. Die Villen sind umgeben von einem wundervollen Garten mit Pool, Spa-Bereich und Wassersport- und Tauchcenter. Zimmer, Restaurant und Lounge sind sehr geschmackvoll im orientalischen Stil eingerichtet. Übernachtung im Breezes Beach Club. (F/A)

10.–12. Tag
Erholung am Strand
Genießen Sie drei Tage am Strand des Indischen Ozeans zur Erholung, für Wassersport oder zum Erkunden der Insel. Auf Wunsch organisieren wir für Sie verschiedene Ausflüge. Fragen Sie uns danach! 3 Übernachtungen wie am Vortag. (3xF/3xA)

13. Tag
Abreise
Genießen Sie noch das Rauschen der Palmenblätter, bis es heißt „Abschied nehmen“. Schließlich werden Sie zum Flughafen gebracht für Ihren Rückflug nach Deutschland. (F)

14. Tag
Ankunft
Ankunft in Deutschland.

Veranstalter:
Kooperationspartner

Bedu Expeditionen