mongolei

Mongolei

Mongolei

Der Norden: Rentiermenschen & Schamanen

18tägige Reise in den Norden der Mongolei zu den Rentierzüchterfamilien

Ganz in den Norden zum Khuvsgul See und noch weiter zu den Tsataan - den Rentiermenschen - führt uns diese Reise bis fast an die russische Grenze. Hinter Renchinlhumbe und dem Tsagaan Nuur enden alle Straßen und Pistenrouten und wir machen uns mit Pferden auf den Weg zu den Sommerweiden der Tsataan. 2 Tage verbringen wir bei den Rentierzüchterfamilien, ziehen mit auf die Weiden, melken gemeinsam Rentiere, können bei der Käseherstellung helfen, zusammen kochen und besuchen einen Schamanen. Wer mag, darf auch gerne auf einem Rentier reiten! Auf dem Rückweg nach Murun verbringen wir noch 3 Tage am glasklaren Wasser des Khuvsgul Nuur und wandern entlang der Westseite .

Zu den Höhepunkten zählen:
Hirschsteine von Uushigiyan Uul; 3 Tage bei Rentierzüchterfamilien; Besuch bei einem Schamanen; Wandertage am Khuvsgul See

Termine & Preise:
27.06.2018-14.07.2018  EUR 3395
11.07.2018-28.07.2018  EUR 3495*
01.08.2018-18.08.2018  EUR 3295 

EZ/EZelt-Zuschlag:  EUR 75  (nur im Hotel, in den Jurten auf Anfrage)
Rail&Fly:  EUR 95

*Vorprogramm zum Naadam Fest zubuchbar

Teilnehmer:
min. 7 - max. 12 Personen

Leistungen:
Linienflug (Economy); Steuern und Gebühren; alle Fahrten im privaten, nicht klimatisierten Fahrzeug; Inlandsflüge; 2 ÜN in landestypischen Mittelklassehotels im DZ; 7 ÜN in Jurtencamps; 7 ÜN in mobilen Zeltcamps; Campingausrüstung (exkl. Schlafsack und Isomatte); Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder; örtl. deutschsprachige Reiseleitung; Begleitmannschaft; Reitpferde (pro Person 1 Tier); Mahlzeiten: Vollpension; Trinkwasser und Tee während der Überlandreise; Infomaterial; Reiseführer

nicht enthalten:
weitere Mahlzeiten und Getränke; persönliche Ausgaben; Film- und Fotogebühren (soweit erforderlich); Trinkgelder

Geplanter Tourverlauf:

1. - 2. Tag
Flug Deutschland – Ulan Bator/Besichtigungen
Flug in die Mongolei, Ankunft in Ulan Bator, Besichtigungen am 2. Tag (Stadtrundfahrt, Ganden-Kloster, Bogd-Khan Palast, Abendprogramm bei einem Volksensemble mit trad. Musik, Tanz und Gesang).

3. Tag
Ulan Bator - Murun
Wir werden zum Flughafen gebracht und fliegen in den Norden der Mongolei bis nach Murun. Von hier aus fahren wir zu den ca. 20 km westlich von Murun gelegenen Hirschsteinstätten von Uushigiyan Uver und übernachten zum ersten Mal in einer Jurte/Gercamp.

4. Tag
Murun - Renchinlhumbe
Auf Gebirgsstraßen erreichen wir Renchinlhumbe und unser nächstes Gercamp. Das Blockhüttendorf ist Versorgungszentrum für die gesamte Umgebung, hier besuchen wir die lokale Gerschule und eine Nomadenfamilie.

5. Tag
Renchinlhumbe - Tsagaan Nuur
Unsere Fahrt geht weiter in Richtung Norden bis an den See und das gleichnamige Dorf Tsagaan Nuur, das idyllisch am Shishgid-Fluss liegt. Im Gemeinschafts- und Besucherzentrum der Tsaatan erhalten wir erste Eindrücke von den Rentiermenschen und ihrer Lebensweise.

6. Tag
Tsagaan Nuur - Pferdetrek Richtung Rentiermenschen
Unser Pferdetrekking beginnt! Nachdem wir für jeden ein passendes Pferd ausgewählt und unser Gepäck auf unsere Pferde verladen haben, machen wir uns durch weitläufige Taigalandschaften auf den Weg zu den Tsaatan, den Rentiermenschen. Heute reiten wir ca. 30 km und schlagen am Nachmittag unser mobiles Zeltcamp in den weiten Landschaften der Mongolei auf.

7. Tag
Pferdetrek zu den Rentiermenschen
Nach weiteren etwa 30 km auf den Rücken unserer Pferde erreichen wir heute endlich die Tsaatan! Wir schlagen unser mobiles Zeltcamp ganz in der Nähe der Siedlung der Rentiermenschen auf. Am Nachmittag erhalten wir erste Einblicke in ihre Lebensweise und können eine Familie besuchen.

8. -9. Tag
Aufenthalt bei den Tsaatan
2 Tage bleiben wir bei den Tsaatan. Gemeinsam reiten wir auf die Sommerweiden und können beim Treiben der Rentiere helfen und zusehen. Wer mag und sich traut, darf auch gerne auf einem der Rentiere reiten. In dem teilweise sehr unwegsamen Gelände der Taiga reiten die Tsaatan übrigens immer mit Rentieren und nicht mit Pferden. Wir werden Rentiere melken und anschließend bei der Verarbeitung der Milch dabei sein, zusehen wie Käse hergestellt wird und natürlich auch die ein oder andere lokale Spezialität probieren. Beim gemeinsamen Kochen mit den Rentiermenschen wird es gesellig und die Tsaatan freuen sich immer auch über Kochgeschichten aus Deutschland! Eine ganz besondere Begegnung steht aber noch an - wir besuchen einen Schamanen! Das Schamentum hat in der Mongolei und besonders bei den Tsaatan bis heute überlebt. Mit Hilfe unseres Reiseleiters können wir uns mit dem Schamanen unterhalten und mehr über die noch aktiv gepflegten Rituale erfahren.

10.-12. Tag
Pferdetrek nach Renchinlhumbe
Wir verabschieden uns von den Tsaatan und reiten in 3 Tagen insgesamt ca. 100 km über Tsagaan Nuur zurück bis nach Renchinlhumbe. Nach etlichen Zeltübernachtungen erreichen wir hier wieder ein Gercamp und lassen unsere Pferde schweren Herzens zurück.

13. Tag
Renchinlhumbe - Khuvsgul Nuur
Durch das weitläufig flache Darkhad-Tal mit ihren mehr als 200 Seen und unzähligen Flüssen fahren wir zum Khuvsgul Nuur See. Seine Ufer sind durchzogen von kleinen Stränden, steilaufragenden Felswänden und Lagunen, umgeben von Blumenwiesen und Wäldern der Taiga

14. Tag
Khuvsgul Nuur - Erholungstag
Der heutige Tag steht uns zum Erholen, zum Wandern auf eigene Faust oder für eine optionale Bootsfahrt zur freien Verfügung.

15.-16. Tag
Khuvsgul Nuur - Wanderung
Mit dem Boot fahren wir zur Westseite des Sees und wandern in 2 Tagen etwa 40 km durch die beschaulichen Landschaften entlang des Khuvsgul Nuur Ufers. Ein letztes Mal schlagen wir unser Zeltcamp auf (Tag 16) und übernachten noch einmal in einer Jurte (Tag 17)

17. Tag
Khuvsgul Nuur - Ulan Bator
Wir fahren zurück nach Murun und fliegen nach Ulan Bator.

18. Tag
Abreise
Rückflung nach Deutschland - Ankunft am gleichen Tag.

Veranstalter:
Kooperationspartner

Bedu Expeditionen