mongolei

Mongolei

Mongolei

Pferdegeflüster, Wüste und Kultur

22tägige Natur- und Kulturrundreise mit 5tägigem Pferdetrekking

Auf dem Rücken mongolischer Steppenpferde erleben wir die Mongolei während unseres 6-tägigen Pferdetrekkings ganz traditionell. Sanddünen, Steppenlandschaften und Felsformationen säumen unseren Weg. Abende am Lagerfeuer und ein Tag mit Nomaden geben uns beste Einblicke in das Leben der Mongolei. Auf der anschließenden Rundreise erleben wir die Wüste Gobi, besuchen Saurierfundstätten, besichtigen Karakorum und wandern auf einen erloschenen Vulkankrater.

Zu den Höhepunkten zählen:
6-tägiges Pferdetrekking; enger Kontakt zu Nomaden; Steppen, Wüste, Felsen und Klöster; Wüste Gobi, Geierschlucht, Karakorum; 13 Übernachtungen in landestypischen Jurtencamps

Termine & Preise:
27.06.2018-18.07.2018  EUR 3355
11.07.2018-01.08.2018  EUR 3455*
04.08.2018-25.08.2018  EUR 3355 

EZ/EZelt-Zuschlag:  EUR 75  (nur im Hotel, in den Jurten auf Anfrage)
Rail&Fly:  EUR 95

*Vorprogramm zum Naadam Fest zubuchbar

Teilnehmer:
min. 7 - max. 12 Personen

Leistungen:
Linienflug (Economy); Steuern und Gebühren; alle Fahrten im privaten, nicht klimatisierten Fahrzeug; 2 ÜN in landestypischen Mittelklassehotels im DZ; 13 ÜN in Jurtencamps; 5 ÜN in mobilen Zeltcamps; Campingausrüstung (exkl. Schlafsack und Isomatte); Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder; örtl. deutschsprachige Reiseleitung; Begleitmannschaft; Pferde während des Trekkings (1 pro Person); Ausflug mit Kamelen in der Wüste Gobi (1 pro Person); Mahlzeiten: Vollpension; Trinkwasser und Tee während der Überlandreise; Infomaterial; Reiseführer

nicht enthalten:
weitere Mahlzeiten und Getränke; persönliche Ausgaben; Film- und Fotogebühren (soweit erforderlich); Trinkgelder

Geplanter Tourverlauf:

1.-2. Tag
Deutschland – Ulan Bator
Ankunft in Ulan Bator, erste Besichtigungen.

3. Tag
Ulan Bator – Ar Burd Jurtencamp
Etwa 150 km südwestlich von Ulan Bator erreichen wir Ar Burd, den Ausgangspunkt unseres Pferdetrekkings. Nachmittags besuchen wir eine Nomadenfamilie.

4.-9. Tag
Pferdetrekking
Wir verladen unser Gepäck auf kleine, von Kamelen gezogene Holzkarren, wählen für jeden ein passendes Pferd und legen in den kommenden Tagen immer zwischen 20 und 30 km Strecke mit unseren Pferden zurück. Wir erkunden beeindruckende Berglandschaften, die Flaming Cliffs von Uushig, besuchen unterwegs Nomadenfamilien, beobachten Steinböcke an den Berghängen des Baga Khairkhan, erkunden die Shijir Höhle und reiten durch weite mongolische Steppenlandschaften, ebenso wie vorbei an einem kleinen Sanddünengebiet. Abends suchen wir uns schöne Übernachtungsplätze, an denen wir unser mobiles Zeltcamp aufstellen und lassen die Tage am gemütlichen Lagerfeuer ausklingen, bevor wir an Tag 9 zurück in unser Jurtencamp Ar Burd gelangen.

10. Tag
Erholungstag im Ar Burd Jurtencamp
Nach unserem 6-tägigen Pferdetrekking steht uns der heutige Tag zur freien Verfügung zum Erholen, Faulenzen, für einen Besuch bei Nomaden und zum Kochen einer mongolischen Spezialität!

11. Tag
Ar Burd Jurtencamp - Baga Gazryn Chuluu
Per Geländebus geht es in den Nationalpark Baga Gazryn Chuluu mit seinen beeindruckenden Felsformationen.

12. Tag
Baga Gazryn Chuluu - Tsagaan Suvarga
Wir erreichen die bizarren, weiß leuchtenden Kalksteinformationen des Tsagaan Suvarag Canyons.

13. Tag
Tsagaan Suvarga - Wüste Gobi
Besuch einer Nomadenfamilie und Fahrt in den Nationalpark Gobi Gurwan Saikhan.

14.-15. Tag
Gobi - Geierschlucht - Khongoriin Els
Wanderung durch die Geierschlucht und Fahrt zur 120 km langen Sanddüne von Khongoriin Els, wo wir am 15. Tag eine Kamelzüchterfamilie besuchen, einen Reitausflug mit Kamelen unternehmen und auf die Sanddüne wandern, um in die Weiten der Wüste Gobi zu schauen.

16. Tag
Khongoriin Els - Bayan Dsag
Wir besuchen eine der weltweit bekanntesten Saurierfundstätten - Bayan Dsag - mit ihren rot leuchtenden Felsformationen. Ganz in der Nähe finden wir auch den Saxaulwald, mit seinen knorrigen, dem Wüstenklima optimal angepassten Bäumen.

17. Tag
Bayan Dsag - Ongii Kloster
Weiter geht unsere Reise zum Ongii Kloster, das malerisch am Ufer eines kleinen Flusses liegt und nach seiner Zerstörung durch die Kommunisten heute wieder sehr schön aufgebaut ist.

18. Tag
Ongii Kloster - Karakorum
Unser heutiges Ziel ist die legendäre Stadt Karakorum. Wir besuchen die Ruinenanlage und das beeindruckende Erdene Zuu Kloster mit seinen buddhistischen Tempeln.

19. Tag
Karakorum - Khogno Khan Nationalpark
Wir erreichen das Sanddünengebiet von Mongol Els und wandern am Nachmittag auf den Khogno Khan Krater mit seinen spektakulären Granitfelsformationen.

20. Tag
Khogno Khan Nationalpark - Khustai Nuur
Im Khogno Khan Nationalpark können wir heute die freilebenden, halbwilden Przewalski Pferde beobachten und das Infozentrum zur Projektentwicklung besuchen.

21. Tag
Khustai Nuur - Ulan Bator
Rückfahrt nach Ulan Bator, Zeit für einen Stadtbummel, Abschiedsessen.

22. Tag
Abreise
Rückflung nach Deutschland - Ankunft am gleichen Tag.

Veranstalter:
Kooperationspartner

Bedu Expeditionen