mongolei

Mongolei

Mongolei

Yak Trekking am Otgon Tenger

15tägige Reise mit 5tägigem Trekking in der zentralen Mongolei.

Durch die eindrucksvolle Landschaft der Zentralmongolei nähern wir uns auf dieser Reise während unserer 5-tägigen Wanderung dem 3.539 m hohen Berg Davaat Uul. Begleitet von  Yaks, die unser Reisegepäck auf kleinen Holzkarren hinter sich herziehen - und auf denen man übrigens auch reiten kann - erleben wir abwechslungsreiche Tage in weitgehend unberührter Natur. Wir besuchen Nomaden, probieren den typisch mongolischen Trockenkäse und lassen die Abende bei einem gemütlichen Lagerfeuer in den Weiten der Steppe ausklingen. Ein Höhepunkt der Reise ist der Aufstieg zum Bergsee Khkukh Nuur auf etwas mehr als 2.500 m am Davaat Uul. Eine perfekte Reise für Naturliebhaber und Wanderer!

Zu den Höhepunkten zählen:
5-tägige Wanderung mit Yaks; Baden in heißen Quellen; Bergfeeling am Otgon Tenger; Besuch des legendären Karakorum; Begegnungen mit Nomaden; einmalige Landschaften der Mongolei.

Termine & Preise:
diese Reise haben wir derzeit nicht mehr im Programm
für geschlossene Gruppen ab 6 Personen auf Anfrage

Leistungen:
Linienflug (Economy); Steuern und Gebühren; alle Fahrten im privaten, nicht klimatisierten Fahrzeug; 2 ÜN in landestypischen Mittelklassehotels im DZ; 7 ÜN in Jurtencamps; 4 ÜN in mobilen Zeltcamps; Campingausrüstung (exkl. Schlafsack und Isomatte); Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder; örtl. deutschsprachige Reiseleitung; Begleitmannschaft während des Yak-Trekkings; Yaks und Yak-Karren zum Gepäcktransport; Mahlzeiten: Vollpension; Trinkwasser und Tee während der Überlandreise; Infomaterial; Reiseführer

nicht enthalten:
weitere Mahlzeiten und Getränke; persönliche Ausgaben; Film- und Fotogebühren (soweit erforderlich); Trinkgelder.

Geplanter Tourverlauf:

1. Tag
Abflug Deutschland – Mongolei
Flug von Deutschland nach Ulan Bator (Mongolei)

2. Tag
Ankunft in Ulan Bator
Nach unserer Ankunft in Ulan Bator werden wir zu unserem Hotel gebracht und starten wir zu ersten Erkundungen in der mongolischen “Metropole”. Ulan Bator – eine Hauptstadt mit östlichem Flair, unerwartete Moderne in einem von tief verwurzelter Nomadenkultur so nachhaltig geprägten Land. Hier besuchen wir das Bogd-Khan-Museum – ehemals Winterpalast des letzten Khan (mongolisches Staatsoberhaupt in den 1920er Jahren) – heute beherbergt es Exponate, die uns einen guten Einblick in den mongolischen Buddhismus verschaffen. Auch versäumen wir nicht das Ganden-Kloster, mit seiner größten buddhistischen Bibliothek des Landes und das Nationalmuseum. Am Abend besuchen wir in einem kleinen Theater die Vorführung eines mongolischen Musik- und Tanzensembles. Mit ihren bunten Masken verzaubern uns die Tsamtänzer und wir lauschen dem Gesang der Chöömiij (Obertonsänger) und den Klängen der Pferdekopfgeige. -/M/A

3. Tag
Ulan Bator – Ogii Nuur
Wir verlassen Ulan Bator in westlicher Richtung zum Ogii Nuur See (ca. 340 km). MIttags erreichen wir unser Jurtencamp, der Nachmittag steht für eine Wanderung oder eine optionale Bootsfahrt zur freien Verfügung. F/M/A

4. Tag
Ogii Nuur - Ikh Tamir
Weiter geht unsere Reise nach Ikh Tamir/Taikhar Chuluu (ca. 165 km) Unterwegs besuchen wir den Containermarkt im etwa 20.000 Einwohner zählenden Aimagzentrum von Tsetserleg. Mittags erreichen wir unser Gercamp und beginnen mit den Vorbereitungen unseres Yak Trekkings. F/M/A

5. Tag
Ikh Tamir - Yak Trekking Richtung Han Undur
Entlang des Khoid Tamir Flusses beginnen wir unsere Wanderetappe (ca. 25 km) Richtung Han Undur. Gemeinsam mit unseren nomadischen Begleitern tauchen wir ein in die faszinierenden Landschaften der Monngolei und suchen uns nachmittags einen schönen Lagerplatz für unser Zeltcamp am Fluss, der vielleicht auch zu einem erfrischenden Bad einlädt. F/M/A

mongolei   mongolei

6. Tag
Yak Trekking Richtung Han Undur
Ein weiterer Wandertag (ca. 25 km) durch das Tal des Khoid Tamir Flusses liegt vor uns. Abends können wir bei einem Lagerfeuer spannenden Geschichten über die Mongolei lauschen. F/M/A

7. Tag
Yak Trekking zum Fuß des Davaat Uul
Heute erreichen wir nach ca. 25 km mit unserer kleinen Yak-Karawane den Fuß des Berges Davaat Uul (3.539 m). F/M/A

8. Tag
Davaat Uul - Wanderung zum Khukh Nuur See
Wir lassen unsere Yaks für heute im Camp zurück und wandern hinauf auf den Davaat Uul (Gesamtstrecke ca. 25 km) bis zu dem auf etwas über 2.500 m Höhe gelegenen Bergsee Khukh Nuur. Gegen Abend sind wir zurück im Zeltcamp. F/M/A

9. Tag
Yak Trekking und Fahrt nach Taikar
Bis zum Nachmittag setzen wir unser Yak Trekking fort (ca. 25 km) und besuchen unterwegs eine Nomadenfamilie. Hier haben wir auch Gelegenheit typisch mongolische Milchprodukte, wie vergorene Stutenmilch oder den in der Sonne getrockneten mongolischen Hartkäse zu probieren. Am Nachmittag treffen wir wieder auf unsere Begleitfahrzeuge und verabschieden uns von unseren Yaks und unseren Begleitern, bevor wir unsere Reise fortsetzen zum Gercamp von Taikar. F/M/A

10. Tag
Taikar - Tsenkher
Wir fahren zurück nach Tsetserleg und besuchen das Zajain Churee Kloster sowie das Heimatmuseum mit Exponaten zum Nomadentum, bevor es zu den heißen Quellen von Tsenkher (ca. 80 km) geht. Hier können wir ein Bad in den heißen Quellen nehmen. Gercamp. F/M/A

11. Tag
Tsenkher Quellen - Karakorum
Weiter geht es nach Karakorum (ca. 135 km), wo wir die Ruinen der alten Hauptstadt und das Erdene Zuu Kloster besuchen, das 1586 als erstes lamaistisches Kloster der Mongolei gegründet wurde. Hier übernachten wir wieder in einem typischen Gercamp. F/M/A

12. Tag
Karakorum - Sanddüne Elsen Tasarkhai
Über den erloschenen Vulkankrater gelangen wir bis zur Sanddüne von Elsen Tsarkhai (ca. 100 km). Wir besuchen die Klosterruine von Uvgun und erreichen unser Gercamp. F/M/A

13. Tag
Sanddüne Elsen Tasarkhai - Hustain Nuruu
Fahrt ins Hustai Gebirge (ca. 200 km), wo wir das seit 1992 bestehende Projekt zur Wiederansiedelung von Przewalski-Pferden besuchen. Am Abend übernachten wir zum letzen Mal in einer Jurte. F/M/A

14. Tag
Hustain Nuruu - Ulan Bator
Nach knapp 2 Wochen kehren wir zurück in die Zivilisation nach Ulan Bator. Am Nachmittag besuchen wir noch das Naturhistorische Museum und haben Zeit für einen Stadtbummel, bevor wir uns beim Abschiedsessen langsam auf die Heimreise einstimmen müssen. F/M/A

15. Tag
Rückflug nach Deutschland
Transfer zum Flughafen, Rückflug, Ankunft am gleichen Tag. F/-/-

Das Anmeldeformular Anmeldeformular als PDF finden Sie hier.

Bedu Expeditionen